Allgemeine geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

Allgemeine geschäftsbedingungen:

1. Geltungsbereich, Definition

(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend als „AGB“ bezeichnet) gelten für alle Verträge, die Sie (nachfolgend als „Kunde“ bezeichnet) mit der KESS FACTORY GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführerinnen Frances Tscheu und Yvonne Weißenborn (nachfolgend als „Anbieter“ bezeichnet) auf der Website www.kessucation.com schließen.

(2) Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls vom Kunde verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

(3) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, vgl. § 13 BGB. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt, vgl.§ 14 BGB.

2. Gegenstand des Vertrages


Gegenstand des Vertrages ist die Durchführung von Seminaren, Kursen und Weiterbildungscoachings (nachfolgend als „Kurse“ bezeichnet) sowohl als Online-Veranstaltung als auch vor Ort des Anbieters. Der konkrete Vertragsgegenstand ergibt sich aus dem Angebot des Anbieters.

3. Zustandekommen des Vertrages

(1) Bereits mit dem Einstellen des jeweiligen Kursangebotes auf der Internetseite des Anbieters, unterbreitet dieser dem Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über das Online-Warenkorbsystem zu den in der Kursbeschreibung angegebenen Bedingungen.

(2) Der Vertrag kommt über das Online-Warenkorbsystem wie folgt zustande:
Die zur Buchung beabsichtigten Kurse werden im „Warenkorb“ abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste kann der Kunde den „Warenkorb“ aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Anklicken der Schaltfläche “Weiter zur Kasse” und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungsbedingungen werden dem Kunde abschließend die Bestelldaten als Bestellübersicht angezeigt.

(3) Soweit der Kunde als Zahlungsart ein Sofortzahl-System (z.B. PayPal (Express/Plus/Checkout), Amazon Pay, Sofort, giropay) nutzt, wird er entweder auf die Bestellübersichtsseite im Online-Shop des Anbieters geführt oder auf die Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet. Erfolgt eine Weiterleitung zu dem jeweiligen Sofortzahl-System, nimmt der Kunde dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe seiner Daten vor. Abschließend wird dem Kunden auf der Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems oder nachdem der Kunde zurück in den Online-Shop des Anbieters geleitet wurde, die Bestelldaten als Bestellübersicht angezeigt. Vor Absenden der Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, die Angaben in der Bestellübersicht nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück“ des Internetbrowsers) bzw. die Bestellung abzubrechen. Mit dem Absenden der Bestellung über die entsprechende Schaltfläche (“jetzt bestellen”) erklärt der Kunde rechtsverbindlich die Annahme des Angebotes, wodurch der Vertrag zustande kommt.

(4) Bei Auswahl einer Zahlungsart, die über “Mollie” angeboten wird, erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Mollie B.V. (Keizersgracht 313, 1016 EE Amsterdam, Niederlande; “Mollie”).
Die einzelnen Zahlungsarten über “Mollie” werden Ihnen unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz sowie im Online-Bestellvorgang angezeigt. Für die Zahlungsabwicklung kann sich “Mollie” weiterer Zahlungsdienste bedienen; soweit hierfür besondere Zahlungsbedingungen gelten, werden Sie auf diese gesondert hingewiesen. Nähere Informationen zu “Mollie” finden Sie unter https://www.mollie.com/de.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

4. Leistungserbringung

(1) Die Durchführung der Kurse in der in den jeweiligen Angeboten beschriebenen Form erfolgt zu den vereinbarten Terminen und ist verbindlich.

(2) Bei einer begrenzten Teilnehmerzahl je Kurs, erfolgt die Vergabe der Kursplätze chronologisch nach Eingang der Buchung. Ein Anspruch auf Teilnahme an einem bereits ausgebuchten Kurs besteht nicht. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

(3) Soweit die Durchführung der Kurse von der Teilnehmerzahl abhängig ist, ergibt sich die Mindest-Teilnehmerzahl aus dem jeweiligen Angebot. Wird die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht, informieren wir Sie spätestens 7 Tage vor Kursbeginn in Textform (z.B. per E-Mail) über das Nichtstattfinden des gebuchten Kurses. Wir schlagen Ihnen in diesem Fall einen Ersatztermin vor. Sollte ein Ersatztermin in den folgenden 30 Tagen gleichwohl nicht vereinbart werden, werden gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet oder nach Wahl des Kunden ein Gutschein für einen Folgekurs ausgestellt.

(4) Bei Absage einer Einzel-Veranstaltung aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Kursleiters wegen Krankheit oder aus sonstigem wichtigem Grund, wird dem Kunden ein Ersatztermin vorgeschlagen. Sollte ein Ersatztermin in den folgenden 30 Tagen gleichwohl nicht zustande kommen, werden gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet oder nach Wahl des Kunden Gutschein für einen Folgekurs ausgestellt. Bei Veranstaltungen, die aus mehreren Veranstaltungsterminen bestehen, erfolgt bei Absage eines Termins aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Kursleiters wegen Krankheit oder aus sonstigem wichtigem Grund die Nachholung des abgesagten Termins an einem Ersatztermin.

(5) Soweit geplante und gebuchte Veranstaltungen aufgrund behördlicher Beschränkungen und/oder Auflagen verboten werden (z.B. aufgrund von Pandemien oder höheren Gewalt) teilt der Anbieter dem Kunden binnen 12 Monaten nach dem geplanten Termin mit 30 Tagen Vorlauf den Ersatztermin mit. Sollte ein Ersatztermin in den folgenden 12 Monaten gleichwohl nicht zustande kommen, werden gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

(6) Soweit gem. Ziff.4.5. Veranstaltungen in Präsenz verboten werden, kann der Anbieter als Alternativtermin auch eine Online-Veranstaltung anbieten. Die Voraussetzungen bzgl. der Terminvergabe unter 4.5.gelten entsprechend.

(7) In Zusammenhang mit der Nutzung von Kursräumen und Objekten haben Sie die örtlich ausliegenden Hausordnungen einzuhalten, insbesondere dann, wenn dem Anbieter das Hausrecht obliegt. Sie müssen sich an unsere Weisungen bzw. die Weisungen des Kursleiters halten.

(8) Für Angebote von Drittanbietern und/oder Vertriebspartnern, die durch den Anbieter beworben werden und über die ein Vertrag mit dem Drittanbieter und/oder dem Vertriebspartner zustande kommt, haftet der Drittanbieter bzw. der Vertriebspartner. ) Für Angebote von Drittanbietern und/oder Vertriebspartnern, die durch den Anbieter beworben werden und über die ein Vertrag mit dem Drittanbieter und/oder dem Vertriebspartner zustande kommt, haftet der Drittanbieter bzw. der Vertriebspartner.

5. Umbuchung/Ersatzteilnehmer

(1) Der Kunde kann dem Anbieter, spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn, einmalig pro Kurs einen Umbuchungswunsch mitteilen. Hierbei fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 49,00 € zzgl. USt. an. Innerhalb von 4 Wochen vor Kursbeginn ist eine Umbuchung nicht mehr möglich.

(2) Sie können jederzeit vor Kursbeginn einen Ersatzteilnehmer benennen. Für diese Umbuchung entstehen Ihnen keine Kosten. Voraussetzung hierfür ist, dass die Entgeltansprüche vollständig beglichen wurden.

(3) Wenn der Kurs aufgrund von Krankheit oder aus anderen Gründen nicht wahrgenommen werden kann, gilt Ziff. 5.2. entsprechend.

6. Urheber- und Nutzungsrechte

(1) Der Anbieter ist Urheber aller Kursunterlagen. Dies gilt insbesondere für die Unterlagen des jeweiligen Kurses, der Nachdrucke, Übersetzungen und Vervielfältigungen. Der Anbieter behält sich alle Urheberrechte und sonstigen Leistungsschutzrechte an den von ihm erstellten Unterlagen vor. Dem Kunden ist es untersagt die Unterlagen ganz oder teilweise, in irgendeiner Form, auch nicht zum Zwecke der Unterrichtsgestaltung zu reproduzieren, zu vervielfältigen, zu verbreiten oder öffentlich zugänglich zu machen. Die sich aus dem Urhebergesetz ergebenden Rechte stehen dem Anbieter auch in Bezug auf Leistungen zu, welche nicht als Werke im Sinne des § 2 UrhG zu qualifizieren sind.

(2) Der Anbieter hat an allen Bildern, Filmen und Texten, die im Rahmen der Kurse veröffentlicht werden, Urheberrechte. Die Verwendung der Bilder, Filme und Texte ist dem Kunden ohne vorherige Zustimmung des Anbieters nicht gestattet.

(3) Während der Kurse aufgenommene Bild- und Tonmaterialien werden nur nach ausdrücklicher Einwilligung des Kunden zur weiteren Nutzung verwendet.

7. Preise, Zahlungsbedingungen

(1) Die Preise sind im jeweiligen Angebot aufgeführt. Diese verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Soweit im Angebot nichts anderes angegeben ist, ist die Verpflegung bei Präsenz-Terminen durch den Kunden selbst zu tragen.

(3) Verlässt der Kunde den Kurs vorzeitig, besteht kein Anspruch auf Kürzung oder Rückerstattung des Entgeltes.

(4) Soweit nicht anders angegeben, sind die Entgeltansprüche sofort nach Entstehung zur Zahlung fällig.

8. Gewährleistung

(1) Sofern nachfolgend nicht anders geregelt, gelten die gesetzlichen Mängelgewährleistungsrechte.

(2) Gegebenenfalls weitergehende vertragliche oder gesetzliche Rechte des Kunden, insbesondere gegebenenfalls bestehende Schadensersatzansprüche sowie das Recht, Ersatz vergeblicher Aufwendungen zu verlangen, bleiben unberührt.

9. Haftung

(1) Der Anbieter haftet jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haftet er ohne Einschränkung in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

(2) Die Haftung für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung richtet sich nach der entsprechenden Regelung in den Kundeninformationen (Teil II) und Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

(3) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist die Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(4) Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

(5) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Leistungen.

10. Vertragsdauer und Kündigung

(1) Der zwischen Ihnen und uns geschlossene Abonnement-Vertrag hat die im jeweiligen Angebot ausgewiesene Laufzeit, nachfolgend “Grundlaufzeit” genannt. Eine Grundlaufzeit von mehr als 2 Jahren kann nicht vereinbart werden.

(2) Wird der Abonnement-Vertrag nicht einen Monat vor Ablauf der Grundlaufzeit (soweit im jeweiligen Angebot keine kürzere Frist geregelt ist) von einer der Parteien gekündigt, verlängert er sich stillschweigend auf unbestimmte Zeit.
Das verlängerte Vertragsverhältnis kann jederzeit mit einer Frist von einem Monat (soweit im jeweiligen Angebot keine kürzere Frist geregelt ist) gekündigt werden.

(3) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

(4) Für sämtliche, weiteren Verträge mit dem Anbieter gelten vorbehaltlich einer anderweitigen Vereinbarung, die gesetzlichen Kündigungsfristen.

11. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht.

(2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

(3) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist der Sitz des Anbieters, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

Kundeninformationen:

1. Identität des Verkäufers

KESS FACTORY GmbH
Karl-Liebknecht-Straße 1a
04107 Leipzig
Deutschland
Telefon: 0172/36 76 283
E-Mail: info@kessucation.com

Alternative Streitbeilegung:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter https://ec.europa.eu/odr.

Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen.

2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe der Regelungen “Zustandekommen des Vertrages” unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

(1) Vertragssprache ist deutsch.

(2) Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online – Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

4. Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Waren oder Dienstleistung finden sich im jeweiligen Angebot.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

(3) Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen.

(4) Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

(5) Soweit nichts anderes vereinbart ist, hat bei Buchung von Kursen die Zahlung spätestens am Kurstermin vor Ort vor Beginn des Kurses zu erfolgen, ansonsten besteht kein Anspruch auf Teilnahme.


6. Lieferbedingungen

(1) Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot.

(2) Soweit Sie Verbraucher sind, ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben.

Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.

7. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

Die Mängelhaftung richtet sich nach der Regelung “Gewährleistung” in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

8. Vertragslaufzeit / Kündigung

Informationen zur Laufzeit des Vertrages sowie den Kündigungsbedingungen finden Sie in der Regelung “Vertragslaufzeit ” in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I) sowie im jeweiligen Angebot.

facebook Gruppe Kessucation Wissen teilen, Austausch
Weißt Du was Unternehmen stark macht?
Wenn sie zusammen arbeiten, wenn sie sich gegenseitig unterstützen, wenn sie ihr Wissen teilen, wenn sie füreinander da sind und wenn sie sich auf leichte Art und Weise austauschen können.
Und genau diesen mega Vorteil bekommst Du in unserer Facebook Gruppe!

Starke Unternehmen, die den Vorteil von Geben und Nehmen kennen und vom gemeinsam Austausch untereinander profitieren. Schau mal vorbei – es wird sich lohnen!

Einfach jetzt klicken und schon kannst Du alle Infos darüber nachlesen und dann entscheiden, ob Du ein Teil dieser Gruppe sein möchtest.

whatsapp Newsletter Kessucation uptodate

Wie oben schon erwähnt, kann man nur mit der digitalen Zeit gehen, wenn man schnell genug erfährt, was gerade “uptodate” ist.

Daher haben wir uns für einen WhatsApp Newsletter entschieden. Der hat für Dich den Vorteil, dass Du einfach eine kleine Whats App Nachricht auf Dein Handy bekommst, somit sofort informiert bist und dann entscheiden kannst, ob diese Nachricht gerade oder erst später für Dich wertvoll ist.

Gleich wie: Du wirst immer informiert bleiben, nichts verpassen und hast alle Infos in Deinem KESSUCATION WhatsApp Account.
So schaffst Du Dich perfekt ab!

Wie oben schon erwähnt, kann man nur mit der digitalen Zeit gehen, wenn man schnell genug erfährt, was gerade “uptodate” ist.

Daher haben wir uns für einen WhatsApp Newsletter entschieden. Der hat für Dich den Vorteil, dass Du einfach eine kleine Whats App Nachricht auf Dein Handy bekommst, somit sofort informiert bist und dann entscheiden kannst, ob diese Nachricht gerade oder erst später für Dich wertvoll ist.

Gleich wie: Du wirst immer informiert bleiben, nichts verpassen und hast alle Infos in Deinem KESSUCATION WhatsApp Account.
So schaffst Du Dich perfekt ab!